‘Innerhalb von zwei Tagen wurde aus Skepsis Begeisterung’

In den Sommermonaten arbeiten täglich 40 Flex-Arbeiter bei Mertz kleinfruit, dem Unternehmen, das Ellen und Gerard Mertz in Sint Geertruid in Südlimburg leiten.

Zu Beginn der Saison nutzen beide Unternehmer GrowPro, um zu wissen, was die Mitarbeiter machen. "Anfangs waren einige polnische Mitarbeiter skeptisch gegenüber diesem neuen Ernte- und Arbeitszeiterfassungssystem", sagt Ellen Mertz. "Innerhalb von zwei Tagen wurde aus dieser Skepsis Begeisterung."

Ausgezeichnete natürliche Bedingungen

Mertz Kleinfruit ist ein junges und modernes Unternehmen das Brombeeren, rote Beeren und Kiwi-Beeren züchtet. Die typischen Lössböden und -pisten tragen Sorge für hervorragende natürliche Bedingungen. „Das angebaute Obst wird im Sommer von Hand gepflückt und bereits wenige Stunden nach der Ernte auf einer Auktion verkauft,“ erklärt Ellen Mertz. „Darüber hinaus verarbeiten wir einen Teil der Früchte zu Regionalprodukten, wie Marmeladen und Fruchtsäfte. Selbstverständlich fügen wir keine künstlichen Farb- und Geschmacksstoffe hinzu“

Vollständiges Bild

Im vergangenen Jahr zog der Stand von GrowPro die Aufmerksamkeit von Ellen und Gerard Mertz während der Kleinobst-Messe bei der Familie van Zuilen auf sich. Mertz kleinfruit wurde von dem Wert von GrowPro für ihr Geschäft überzeugt, und sie vereinbarten einen Termin mit Maurice Vullers, um mit der Nutzung des Ernte- und Arbeitszeiterfassungssystems zu starten. „Auch wenn wir unsere Mitarbeiter pro Stunde bezahlen“ erzählt Ellen Mertz weiter. „Für ein vollständiges Bild des Unternehmens, ist es schön zu erfahren, wieviel Kilo einzelne Mitarbeiter pro Tag oder pro Woche pflücken.“

Gewöhnung an das System

Bis zur letzten Saison hat ein polnischer Mitarbeiter die Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden pro Tag selber nachgehalten. "Es war logisch, dass sich alle an das neue Erfassungssystem gewöhnen mussten", erinnert sich Ellen Mertz gut. "Einige Mitarbeiter fühlten sich, als würden wir ihnen auf die Finger schauen. Natürlich ist das nicht der Fall. Manchmal musste ich davon ausgehen, dass alle am Ende des Tages die gleiche Menge gepflückt hatten. GrowPro zeigt auf einen Blick, dass die Performance anders ist. Wir bekommen ein realistischeres Bild der individuellen Leistung. "

Mehrwert GrowPro

Die täglichen Aktivitäten bei Mertz kleinfruit umfassen natürlich mehr als nur die Ernte von Brombeeren, roten Johannisbeeren und Kiwi-Beeren. "Die Stärke von GrowPro liegt auch darin, dem System weitere Aktivitäten hinzuzufügen", erzählt Ellen Mertz enthusiastisch. "Denken Sie an Aktivitäten wie die Sortierung von Obst, den Schnitt oder den Anbau von Pflanzen. Selbst die Stunden, die in unserem anderem Unternehmen Innofruit geleistet werden, werden deutlich. So wissen Gerard und ich am Ende des Monats genau, welche Geschäftsaktivitäten ausgeführt wurden. "

Sozialer Absatz

Von GrowPro erstellt Ellen Mertz jeden Dienstag eine Excelübersicht mit den geleisteten Arbeitsstunden, welche die Mitarbeiter anschließend mit ihrer Unterschrift bestätigen müssen. "Für das sogenannte GRASP-Modul ist diese Unterzeichnung ein Plus", sagt Ellen Mertz. Wir zeigen unseren Kunden auf die Weise, dass wir auf den sozialen Bereich innerhalb des Unternehmertums im Obstanbau Wert legen. 'GRASP ist die Abkürzung für Globale Risikobewertung zur sozialen Praxis: Das gleichnamige Modul bewertet, ob ein Unternehmen die geltenden Anforderungen an die Personal- und Gehaltsabrechnungen, die Altersvorsorge und die Auslagerung von Arbeit erfüllt.

Positive Erfahrungen

Jetzt ist es an der Zeit, GrowPro als Zeit- und Arbeitsregistrierungssystem zu evaluieren, die ersten Erfahrungen sind laut Ellen Mertz sehr positiv. "Wir haben jetzt ein viel genaueres Bild von der Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden. Im Hinblick auf die Planung der Geschäftsaktivitäten für die nächste Saison ist dies eine wichtige Information. In diesem Jahr haben wir noch nicht alle Module genutzt. In den Wintermonaten versuchen Gerard und ich eine richtige Wahl treffen. '

Klicken Sie hier, um die Website von Mertz kleinfruit zu sehen.